Interview mit Alan Baird,
Senior Core Communications Engineer bei ETS

Alan Baird, Senior Core Communications Engineer (ETS)

EIZO: Erzählen Sie uns zu Beginn kurz etwas über die Ausgangssituation und die Beweggründe für die Installation der DuraVision-Lösung.

Alan Baird (Senior Core Communications Engineer bei ETS): Aktuell setzen wir insgesamt rund 1100 Kameras aus unterschiedlichen Produktgenerationen ein. University LRT Station ist ein großer U-Bahnhof, den wir auf verschiedenen Ebenen überwachen: darunter die Bahnsteige selbst, das Zwischengeschoss und die Wartehalle. Ein Großteil der Fahrgäste sind Studierende und Mitarbeiter der Universität Alberta.

Manche Fahrgäste, die nachts im Bahnhof unterwegs sind, hatten in der Vergangenheit Angst, dass ihnen in den Treppenaufgängen unbemerkt jemand auflauern könnte. Dank der aufgestellten EIZO-Monitore können sich unsere Kunden nun vor dem Betreten der Treppen eine Übersicht über die Lage verschaffen und im Zweifelsfall einen anderen Weg nehmen. Ich denke, die Menschen fühlen sich einfach sicherer, wenn sie wissen, dass der Bereich videoüberwacht wird. Das ist einer der Gründe, warum wir diese Maßnahme ergriffen haben.

Edmonton Transit Service - EIZO Case Study
EIZO IP Decoding monitor

Welche Vorteile brachte die EIZO-Lösung bei der technischen Installation mit sich?

Eine große Herausforderung bestand darin, dass es sich um eine alte Bahnstation handelt, die mit Analogkameras ausgestattet und daher eine Menge Koaxialkabel vorhanden ist. Im Zuge des Umstiegs von Analogtechnik auf IP sahen wir uns mit der Aufgabe konfrontiert, eine IP-Verbindung zu den Kameras herzustellen. Die größte Problematik bei solchen alten Stationen liegt in der Verkabelung. Die EIZO-Monitore ließen sich direkt via Ethernet an das Netzwerk anschließen und aus der Ferne mit dem Genetec VMS verwalten. Ein entscheidender Vorteil der Monitore ist, dass sie keine Windows-Box und keinen zusätzlichen Computer benötigen, die separat gewartet und gesichert werden müssten. Alles ist in den Monitor integriert, was das System auch weitaus weniger anfällig gegenüber Cyberangriffen macht.

Wie nützlich war das EIZO-Plugin für Genetec Security Centre?

Unser vorheriges analoges System beinhaltete einige Einschränkungen. Ein Wechsel zwischen Kameras per Remote-Steuerung war nicht möglich, was die Verwaltung und Wartung zunehmend behinderte. Allein die Tatsache, dass sich der EIZO-Monitor reibungslos an Genetec anbinden ließ, war enorm wichtig. Änderungen bequem per Drag-and-Drop vorzunehmen und nach der Anmeldung über das Webportal gleich den Status von Monitoren einzusehen – diese zentralen Funktionen waren für uns im Hinblick auf die Wartung eine große Erleichterung. Mit der Umstellung auf die zentralisiertere VMS-Lösung von Genetec und die Monitore von EIZO benötigten wir weniger Equipment in den Stationen selbst, und ich kann jetzt von meinem Büro aus mehr erledigen, ohne direkt vor Ort zu sein. Das macht unsere Arbeitsabläufe wesentlich effizienter.

Genetec VMS Alan Baird

Sind in Zukunft weitere Installationen von EIZO-Produkten geplant?

Ein geplantes Projekt ist die Installation von Monitoren in Eingangsbereichen, beispielsweise in der Nähe eines Tors oder einer Tür. Ein Monitor an der Rezeption könnte etwa den dortigen Mitarbeitern anzeigen, wer gerade Einlass verlangt. Wie gesagt, wäre dafür kein zusätzlicher Computer nötig. Denkbar wäre auch eine Alternativlösung für unsere großen Videowände – zur Bündelung mehrerer Videoquellen in unserem Kontrollraum und zur Übermittlung von Genetec-Alarmen an den Monitor, wobei dann eine Meldung mit wichtigen Infos auf dem Monitor unseres Sicherheitspersonals angezeigt werden würde.

Was sind zusammengefasst die wichtigsten Vorteile der Lösung von EIZO und Genetec?

Der größte Nutzen unserer Partnerschaft mit EIZO und Genetec besteht darin, dass wir für die Sicherheit unserer Kunden sorgen und gleichzeitig einen reibungslosen Betrieb gewährleisten können. Je einfacher und effizienter wir die Arbeit unseres Kontrollpersonals gestalten können, desto besser.

Edmonton train
Edmonton Bridge Train

Das sagen weitere unserer Technologiepartner
über die Installation bei Edmonton Transit Service

Alan McIsaac, Business Development Manager (Convergint Technologies)

Convergint Technologies ist ein globaler Systemintegrator, der mit Edmonton Transit Service zusammenarbeitet, um ideale Lösungen für deren Anforderungsprofil zu finden.


"Die Partnerschaft zwischen EIZO und Genetec hat gezeigt, wie Kunden von einer schlankeren Backend-Infrastruktur profitieren – und zwar in Form niedrigerer Gesamtbetriebskosten und einer höheren Effizienz."

- Alan McIsaac
Business Development Manager

Alfonso Robinson, Director (Davacon Systems Ltd.)

Davacon Systems Ltd. ist ein Auftragnehmer von Convergint Technologies. Gemeinsam mit EIZO und anderen Partnern arbeitet das Unternehmen an der Implementierung technischer Lösungen für Kunden wie ETS.


"Ich wurde auf EIZO aufmerksam, weil sie eine Antwort auf eine zentrale Herausforderung von ETS hatten: den komplizierten Übergang von Analogtechnik zu IP. In Verbindung mit der Integration mit Genetec erhielten wir so einen einzigartigen Lösungsansatz."

- Alfonso Robinson
Director

Genetec Logo

Das Plugin von EIZO und Genetec wurde auf der Grundlage von dringend benötigten Kundenanforderungen entwickelt. Es erweitert das übergeordnete Sicherheitskonzept um wertvolle Funktionen in Form einer zentralisierten Verwaltung von EIZO IP-Decoder-Monitoren über die Genetec Security Centre-Plattform. Mehr Informationen über das Genetec Security Centre.

Louis-René Bergeron. Commercial Lead, SDK / Add-On Integrations (Genetec)

"Dieses Projekt wurde in enger Kooperation zwischen den Forschung&Entwicklungs-Teams von EIZO in Japan und Genetec in Montreal realisiert. In der kreativen Findungsphase wurde der Grundstein für eine umfassende Ausweitung der Funktionalität der Produkte gelegt. Die Erfahrung war in jeder Hinsicht positiv."

- Louis-René Bergeron
Commercial Lead, SDK / Add-On Integrations

Graham Meeres, Regional Sales Manager (Genetec)

"Das EIZO-Plugin ist einzigartig und stellt die Antwort auf ein lange bestehendes Bedürfnis der Sicherheitsindustrie dar. Mit dem EIZO-Produkt können wir eine direkte Anbindung an die Genetec-Plattform herstellen und Kameras auf unkomplizierte Weise anzeigen."

- Graham Meeres
Regional Sales Manager

Ein herzlicher Dank geht an Edmonton Transit Service und unsere Technologiepartner für ihre Kooperation.

Weitere Produktinformationen

FDF2304W-IP
FDF2304W-IP DuraVision

23 Zoll IP-Decoder-Monitor für den computerlosen Anschluss an Sicherheits- und Überwachungskameras. Er beherrscht Steuerungsprotokolle für Axis- (VAPIX) und Panasonic-IP-Kameras sowie den ONVIF-Standard.

  • 58 cm (23 Zoll)
  • 1920 x 1080 (Full HD)
  • IPS
  • Format 16:9
  • 58 cm (23 Zoll)
  • 1920 x 1080 (Full HD)
  • IPS
  • Format 16:9
Übersicht

Lösungen für die Videoüberwachung
Alle Videoüberwachungslösungen

Übersicht

Lösungen für IP-Decoding
IP-Decoder-Lösungen